zerstörtes, grob zerstückeltes und beschissenes LebenDu denkst ich kann es nicht sehen, ich haette keine Ahnung... Doch blind bin ich nicht und ich sehe was oder wer du bist.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Spiegelbild
  Gedanken... nie ausgesprochen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    tearsgarden

   
    blutender-engel

    - mehr Freunde


Links
   Black-butterfly
   Rabenflugs Gedanken Blog


Ich bin unsterblich! Ich werde niemals sterben! Wer mich stuerzen will, muss folglich noch unsterblicher sein als ich!

http://myblog.de/xados

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Verliebt ??? Oder doch Helfersyndrom???

Ja, ja, ja...  ich habe mal wieder kein Bock was zu schreiben. Ich habe keine Lust, mich mit anderen Menschen auseinander zu setzen. So wie es ist, so ist es gut und ich möchte mein Ohr niemanden mehr leihen, der nur glaubt, ich diene als Abfalleimer seines geistigen Müll's. Die Leute denen ich vertrauen kann, habe ich selectiert und alle die, die durch mein grobmaschiges Raster gefallen sind, stoßen auf ein grosses Desinteresse meinerseits. Ein Beispiel dafür ist das gestrige Telefonat am Abend. Ich war nur Kurz im ICQ online und wurde gleich von meiner  Ex angeschrieben. Ich kann Smalltalk nicht leiden und diese oberflächlige Frage nach meinem Befinden hätte sie sich wirklich in ihren scheiss Arsch stecken können. Die Antwort von mir kam schnell und ist sowieso immer die gleiche,"Geht so." ...  Ich weiß nicht wie oft ich ihr schon meine Festnetznummer gegeben habe, jedenfalls hatte sie Gestern wieder danach gefragt. Ich wollte mit ihr überhaupt nicht reden und sagte, daß ich keine Zeit hätte. Es würde nicht lange dauern, nur so 10 Minuten. Ach man, jaaa !!  Ich wusste schon was mich erwarten würde, denn im ganzen Dorf redete man sich über ihre Familie den Mund fusselig. Auch wusste ich, daß MEINE Probleme bei ihr auf taube Ohren stossen würde... und so war es dann auch.

Jeder kennt es sicherlich...  Jemand telefoniert und sagt immer nur," Ja... nein...  aha...  is ja toll... joaa... nee... mmmhhmm... "  Totales Desinteresse das nichtmal vom Gesprächspartner registriert wird. Okay, ich bin nun wirklich nicht sonderlich gesprächig, aber aus meinem monotonen Unterton hätte man eigentlich meine Unlust erkennen können. Jedenfalls durfte ich mir anhören, wie schlecht es ihr doch wieder geht, daß sie sich wiedermal mit ihrer gesammten Familie gestritten hat und einen neuen Job im Taxiunternehmen als "Wagenwäscherin" hat. SUPER !!! Genau soo stell ich mir ein erfülltes Leben vor. SO wirds jedenfalls nie langweilig...  -.-   Komm ich heute nicht, komme ich morgen....  Ich bin mal gespannt, wie lange es dauern wird, bis sie den Job wieder an den Nagel hängt. Es dauert nie sehr lange. Man könnte sie eigentlich als Multitalent bezeichnen, bei diesen ganzen Berufserfahrungen.

Die Frage, warum ich überhaupt noch Kontakt zu ihr habe, ist wirklich schwierig. Einerseits hängt mir diese Frau wirklich zum Hals raus. Auf der anderen Seite, hab ich ihren kleinen Sohn wirklich sehr gerne. Sie wurde mit ihm schwanger, als es mit der Beziehung auseinander ging. Der Junge ist nicht von mir. Wir hatten uns wieder vertragen und ich habe so ziemlich die schwierigste Zeit der Schwangerschaft durchgemacht und habe mich auf das Kind gefreut. Ich war bei der Geburt dabei und habe das kleine Geschöpf in mein Herz geschlossen... bis Heute und darüber hinaus. Jetzt ist der Lütte schon 7 Jahre alt und das zeigt mir, wie schnell die Zeit doch vergangen ist. 

Der Hammer war vor ca. 1 1/2 Monaten. Sie kam mich besuchen mit ihren beiden Kindern, die von verschiedenen Affairen stammen. -.- 

Wir unterhielten uns wiedermal nur über sie, ich kam ja kaum zu Wort. Sie waren gerade mal 5 Minuten hier und schon machte sie sich ziemlich unbeliebt mit einer Frage, die an Unhöflichkeit kaum zu übertreffen ist. Sie fragte mich nach Kohle und das ich es ganz bestimmt wiederbekommen würde... O_O  Mir ist völlig klar, daß man mit ihrem Arbeitslosengeld keinen dicken Larry machen kann, und auch die Tatsache, daß sie mir ohnehin schon knapp 200€ schuldet, aber mich sooo kackfrech nach Geld zu fragen, geht gar nicht. Über ihre Schulden bei mir habe ich NIE ein Wort verloren, habe geduldig gewartet und bis jetzt nichts bekommen. Mit Rücksicht auf die Kinder habe ich sie "ruhig" aus meiner Wohnung verwiesen. Am liebsten hätte ich meinem Frust freien Lauf gelassen, jedenfalls kochte ich innerlich vor Wut. Ich habe selber ziemlich zu knausern mit meinem Gehalt und bin endlich mal dabei, meine Finanzen einer gnadenlosen Kontrolle zu unterziehen, weil mich andere Umstände dazu zwingen. Nach diesem Vorfall plagte mich dennoch mein schlechtes Gewissen. Ich wusste nicht, wozu sie das Geld brauchte, aber wenns den Kindern nun schlecht geht, was dann??? Ich führe mir aber immer wieder vor Augen, daß es Ämter gibt, die sowas vermeiden und mich ein wenig beruhigen.

 

Gespalten und verunsichert 

Es ist zum heulen. Eine neue Spedition fährt jetzt schon seit längerer Zeit für unsere Firma. Diese Spedition schickt oft verschiedene Fahrer zu uns, um zu erfahren, ob diese für den Job geeignet sind. So eine Art Probezeit. 

Eines Morgens ging ich wie üblich zu meinem Stapler, bereitete die einzelnen Touren vor, als plötzlich ein Mädchen hinter mir auftauchte. Ich schätzte sie auf eine Körpergrösse von nichtmal 1,60 und maximal 25 Jahre. Erst hielt ich sie für eine neue Azubine ausn Büro, aber um 5:30 Uhr??? oO   Sie lächelte mich an, kam auf mich zu und streckte mir einen grossen Packen Lieferscheine entgegen..."Du bist sicherlich Benni? Ich soll zu dir kommen sagte man mir.", sagte sie mir mit müden Augen.  Ähhh, gut... vielleicht eine Tochter eines LKW-Fahrers, dachte ich. Ich schaute die Scheine durch, stellte die Ladung zusammen und bahnte mir den Weg zur Fahrbahn mit der ersten Palette. Ein grosser 40'tonner stand ladebereit da und vom Auflieger winkte mir das Mädchen zu. Stutzig fing ich an den Wagen zu beladen und merkte schnell, wie vorrausschauend sie arbeitete. Es gibt selten Tage, wo ich einen LKW problemlos beladen konnte, dieser war einer davon. Sie wies mich sehr gut ein, legte blitzschnell die Kanthölzer unter die Paletten und die Spanngurte floge geradezu nur so über die Paletten. Ich musste nicht einmal vom Stapler absteigen... Als der Wagen beladen, die Gurte festgezurrt und die Plane wieder zugezogen wurde, unterschrieb ich die Ladepapiere. Ich ging mit ihr zum Führerhaus und konnte tatsächlich keine weitere Person sehen. Mir drängte sich die Frage auf, wie so eine kleine Person, hinter einem Lenkrad eines LKW's aussieht. Die Frage sollte schnell beantwortet werden als sie die Tür öffnete. Ich konnte mir das Lachen einfach nicht mehr verkneifen als ich ein grosses Kissen aufm Fahrersitz entdeckte. Sie fing ebenfalls an zu lachen und boxte mir einen kräftigen Schlag gegen meine Schulter. Wir kamen ins Gespräch und sie erzählte mir, das sie zu den Probefahrern gehören würde. Ich stellte sicher, daß ich mich nicht darüber amüsiere, daß sie eine Frau ist, sondern weil sie so klein ist.^^ Ich habe schon oft Frauen auf LKW's gesehen, die waren aber meist stämmig, grösser und eben bissl kräftiger. Sie hingegen ist sehr hübsch, klein und zierlich. xD  Ich konnte meine Bewunderung vor ihr nicht verbergen und sagte ihr, daß sich einige Kollegen eine gewaltige Scheibe abschneiden könnten. Jeden Morgen kam sie nun zum Laden, oder gegen Mittag zum abladen zu mir. Weil dieses nie wirklich lange gedauert hatte, blieb uns immer ne Menge Zeit für Unterhaltungen. Im Laufe kürzester Zeit wurden diese Gespräche immer tiefgründiger und wir alberten nicht mehr sooo viel rum. xD Ich kann nicht verschweigen, daß es wirklich Spass macht und ich mich schon immer Morgens auf sie freue. Es ist seltsam, aber wenn sie mal "nur" Träger, oder Flachstahl laden soll, bin ich tatsächlich bissl enttäuscht und sauer auf unsere Dispo. Dennoch schnacken wir immernoch vor der Halle und verabschieden uns. Ich glaub... ich habe mich verliebt... O_O  Wir schreiben jetzt auch privat miteinander und ich merke, daß ich doch sehr oft an sie denke. Dennoch ist es falsch....  -.-

Sie ist verlobt... und hat mich doch sehr getroffen als sie mir das erzählte. Normalerweise sollte ich aufhören an sie zu denken, sollte aufhören mich so sehr auf sie zu freuen. Ich kann es nicht....   Jeden Morgen schau ich sie an, sehe ihr Lächeln... und ich darf nichts sagen. -.-  Ich kann es nicht abstellen, Komplimente, Schmeicheleien...  Ihre Reaktionen darauf lassen die Schmetterlinge wild im Kreis fliegen...   Es ist zum kotzen, aber ein irres Gefühl...  

28.8.10 14:11
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Freydis / Website (30.8.10 19:55)
moin! Du hast es echt nicht einfach! Was deine Ex betrifft - versuch dich einfach nicht auf ihre Forderungen einzulassen. Ich weiß das ist schwerer gesagt als getan, weil auch noch Kinder mit im Spiel sind. Du bist aber nicht mehr für sie und ihre Kinder verantwortlich. Eigentlich kann du dein schlechtes GEwissen beiseite schieben, das ist allerdings leider nicht so einfach. Ich weiß wie es dir in diesem Fall ergeht...

Was diese Faherin betrifft - Was du für sie empfindest, kannst nur du alleine wissen, aber wenn du genau weißt, du hast keine Chance, dann versuche Abstand zu gewinnen. Du quälst dich sonst nur! Du wirst ständig nur hoffen, dass sie mit dem Anderen Schluss macht und deine Gefühle erwiedern wird. Auf Dauer macht das kaputt. Ich glaube in dem Punkt, weiß ich von was ich rede. Ich habe das schon xmal durch.

Halt die Ohren steif!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung